Mode und Wandern? Passt das zusammen?

hessnatur wandern

Es gibt Labels, die müssen mich einfach nicht mehr überzeugen, und dazu gehört Hessnatur. Ein regionales Unternehmen (Butzbach bei Frankfurt) welches für transparente, ökologische Hestellungsprozesse, aber auch für zeitloses Design, steht. Eine umso größere Freude, wenn ein solches Unternehmen eine Auswahl an Kunden und Blogger auf ein Wochenende im Rheingau einlädt um gemeinsam mit einem Team der Universität Graz die Funktionalität eines Baumwollshirts bei sportlichen Aktivitäten zu testen – im Gegensatz zu einem Synthetik-Shirt. Das ganze Experiment hat Hessnatur auf seinem Blog dokumentiert, ein Klick lohnt sich also. Nach jahrelangem Tragen von Kunstfaser-Shirt beim Snowboarden konnte ich mich von der Naturfaser überzeugen, im Kloster Eberbach bin ich unverschwitzt und hunrig angekommen.

Mich hat am Wochenende allerdings der Bienenwachsparke noch viel mehr begeistert, auch wenn die Freude zu Beginn am Anfang etwas getrübt war (ich hatte das schwarze Modell erhalten und wollte doch so gerne das dunkelgrüne Modell). Das dunkelgrüne Modell habe ich dann durch den Tausch mit Clarissa erhalten, mit der ich während des Fussmarsches eine Menge Spaß hatte.

wachsparkahessnatur

Aber zurück zum Bienenwachsparka, der mich übrigens seit der Wanderung täglich begleitet. Mein persönlicher Beweis, dass „Ökomode“ fernab alter Klischees nicht an Esoterik, Batik und Hanfstoffe erinnern muss. Kuschelige Schurwolle im Inneren und eine Imprägnierung aus einer Schicht Bienenwachs aussen, welche das Gewebe wind- und wasserabweisend macht und gleichzeitig zu 100% biologisch abbaubar. Ein wenig Zweifel ich aber noch an Hessnatur: War denn der Regen auf der Wanderung am Samstag eigentlich geplant als Test für den Bienenwachsparka? Nass geworden bin ich jedenfalls nicht – und das bei einer mehrstündigen Wanderung ohne Schirm. Eine glatte Eins für den Parka.

frankfurtfashion.net ist von Hessnatur auf die Wanderung eingeladen worden – die Testergebnisse, welche Mittels IButton von der Universität Graz während der Wanderung durchgeführt wurden, werden auf dem Hessnaturblog veröffentlicht.

Comments
One Response to “Mode und Wandern? Passt das zusammen?”
  1. Hans Wurst sagt:

    Ist ja echt nett der Bienenwachsparka… Allerdings möchte ich stark bezweifeln, dass die Herstellerangabe „aus reiner Bio-Baumwolle“ auch wirklich stimmt. Weltweit wird leider nur 1% der Baumwolle nach Bio-Standarts angebaut. Selbst reine Bio-Labels wie z.B. „Armed Angels“ haben laut einem Spiegel-Bericht der letzten Monate Schwierigkeiten Ihre Produktionskette zu 100% nachzuweisen. Ist wohl eher ein netter Marketingversuch, der leider von zu vielen schlecht informierten Konsumenten geglaubt wird!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: