frankfurtfashions Top 4 Urlaubslektüre

Urlaubslektüre SommerDer erste Juli steht vor der Tür, wir haben unseren Sommerurlaub bereits im Februar hinter uns gebracht und auch der Hochsommer hat sich in Frankfurt schon einmal blicken lassen. Der perfekte Zeitpunkt also, unsere Lieblingsbücher für Badesee, Meer oder den heimischen Balkon vorzustellen – denn, diese haben wir bereits im Februar unter der thailändischen Sonne für Euch gelesen:

1. Curry Competition, Dennis Knickel
Im Februar 2010 entflieht Dennis Knickel mit seiner Freundin Rebekka dem vermutlich kältesten Winter in Berlin. Die beiden Veganer nehmen den Leser auf eine paradiesische Reise durch Thailand – von Chiang Mai bis auf die Trauminsel Ko Phangang (übrigens auch unsere Route unseres ersten gemeinsamen Thailandurlaubes) mit. Wo die beiden das schärfste Curry Thailands finden und warum sich die beiden bereits im Jahr 2554 befinden erfahrt ihr in dem unterhaltsamen Buch Curry-Competition von Dennis Knickel. An dieser Stelle, lieber Dennis, noch einmal vielen Dank für Deine zusätzlichen persönlichen Tipps.
Books on Demand, derzeit bei amazon.de erhältlich

2. 90 Nächte, 90 Betten, Christine Neder
Vor mehr als drei Jahren durfte ich mit Christine Neder in Frankfurt im Straßencafé Moloko sitzen und über Berufschancen in der Modewelt und als Journalisten sprechen. In Thailand habe ich ihr Erstlingswerk 90 Nächte, 90 Betten innerhalb von zwei Tagen verschlungen und ihren Selbstversuch, drei Monate lang jede Nacht in einer anderen Wohnung zu verbringen bewundert. Christine Neder schreibt wunderbar selbstironisch, leicht lesbar und ziemlich uneingenommen. Die tagebuchähnlichen Kapitel sind die ideale Urlaubslektüre – aber Vorsicht, laute Lacher am Pool sind vorprogrammiert. Wer Christine vorab schon einmal kennenlernen möchte darf sich auf ihrem Blog liliesdiaries umschauen.
Erschienen bei Schwarzkopf & Schwarzkopf

3. Gebrauchsanweisung für Burma und Myanmar, Martin Schacht
Eigentlich wollten wir nach Burma, eigentlich. Nach der Lektüre Gebrauchsanweisung für Burma und Myanmar hat man allerdings das Gefühl, schon einmal in diesem vom Buddhismus geprägten Land gewesen zu sein. Anektdoten, Rezepte, wichtige Tipps… der Autor Martin Schacht hat an alle wichtigen Informationen für Individualreisende auf 219 Seiten auf unterhaltsame Weise zusammengefasst. Eine Lektüre auch für diejenigen, die keine Reise in das aufstrebende Land planen – die Gebrauchsanweisung für Burma und Myanmar ist übrigens eine der aktuellsten Lektüren und im Februar diesen Jahres erschienen.
Erschienen im Piper Verlag, 2013

4. Gebrauchsanweisung für die Welt, Andreas Altmann
Auf ironische Weise erzählt der Buchautor Andreas Altmann spannende Anektdoten aus seiner Reiseerfahrung mit einer wichtigen Kernaussage an die Leser: steht auf vom Sofa, lasst die Letargie hinter zu Hause und bereist die Welt. Eine Lektüre, die neben ihrer unterhaltsamkeit zum Denken auffordert.
Erschienen im Piper Verlag, 2012

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: