frankfurtfashions Top 10 Thailand

Jack WolfskinWir können es kaum fassen, aber unser Monat in Thailand ist schon über sechs Wochen her. Mit dem Rucksack (Jack Wolfskin) unterwegs durch Thailand – vom Norden in den Süden, zwischen Luxus und Straßenküchen, Resorts unter Palmen und Paradiesgarten bei Freunden, kleinen Hotelzimmern und großen Suiten in Bangkok, am Pool mit Ausblick auf die Skyline der Großstadt und am Strand von Koh Samui mit Sternenhimmel, in Tempeln und Palästen. Abseits der Kao San Road, aber Mitten im Trubel. Thailand hat uns in diesem Jahr noch mehr in seinen Bann gezogen. Uns auf 10 Reisetipps für Thailand zu beschränken ist eigentlich mehr als unmöglich, denn, jede Station unserer Thailand-Reise war ein Erlebnis. Unsere individuellen Top 10 Thailand einmal für unsere Leser in Kurzform:
T&K Seafood1. T&K Seafood Bangkok (China Town)
Wer einmal zwischen 50 Thailändern an der belebtesten Straßenkreuzung in Bangkok frischen Fisch essen möchte ist hier richtig. Leckeres, frisches Essen zum günstigen Preis inmitten von China Town. Als Beilage empfehlen wir den Eierreis. Aber Achtung: T&K Seafood öffnet täglich erst ab 17:00 Uhr. Die meisten Taxifahrer in China Town kennen T&K Seafood.
Secret Garden Chiang Mai2. Secret Garden (Chiang Mai)
Ob im hektischen Bangkok, im gechillten Strandparadies Koh Samui, auf Ko Phangan, wir haben uns in Thailand überall immer wohl gefühlt, im Secret Garden haben wir die schönste Zeit unserer Thailand-Reise verbracht. Dazu beigetragen haben Peter und Pai, die Betreiber des kleinen Resorts in unmittelbarer Nähe von Chiang Mai. Im Secret Garden sein zu dürfen ist Glück pur, auch wenn das kitschig klingen mag, das eingewachsende Resort mit kleinen Teichen, spanisch angehauchten Bungalows (Peter verbrachte einige Zeit seines Lebens in Mexiko und Spanien) scheint fast verwunschen zu sein. Pai kocht in der offenen Küche himmlische Speisen und Peter nimmt sich die Zeit für spannende und inspirierende Gespräche. Ein Ort für Individualisten, Tierliebhaber, Freunde guter Gespräche und kulinarischer Gaumenfreuden. Übrigens, Peter hat eine kleine, feine Auswahl europäischer Weine zu überaus moderaten Preisen anzubieten. Ein kleiner Luxus in Thailand.
Mandarin Oriental3. Mandarin Oriental (Chiang Mai)
Einmal schick machen, bitte! Das Mandarin Oriental in Chiang Mai zählt zu den Top Hotels der Welt. Eine Nacht (ca. 700 Euro im günstigsten Zimmer) haben wir uns nicht gegönnt, dafür aber ein opulentes Essen im thailändischen Restaurant des Resorts. Und, das kleine Schwarze passt doch wirklich in jeden Backpackerrucksack, oder? Im Anschluss an das Mahl im Mandarin Oriental musste ich allerdings zwei Tage den Bauch einziehen, aber das ist eine andere Geschichte.
Nikki Beach Koh Samui4. Sonntagsbrunch im Nikki Beach (Koh Samui)
Was tun an einem Sonntag auf Koh Samui? Nach einer langen Partynacht empfehlen wir den legendären Nikki Beach Club. Für umgerechnet 30 Euro pro Person erhält man neben dem obligatorischen Champagner Zugang zum Buffet. Frische Austern, Kaviar, feinstes Rindfleisch vom Grill, Thaifood – wir können hier gar nicht alles aufzählen. Ab 14:00 Uhr wechselt die Stimmung von Chillout zu Party und der Pool ist der „Place to be“. Zu entspannten Housesounds und Livemusik kann man es sich im Nikki Beach auf Koh Samui mehrere Stunden sehr gut gehen lassen.
Vikasa Yoga Koh Samui5. Vikasa Yoga Resort & Restaurant (Koh Samui)
Für alle Raw-Food und Yogabegeisterte ein Muss auf Koh Samui. Unbedingt den Sonnenuntergang auf dem Hügel mit Blick über das Meer geniessen und danach mit einem Detox-Smoothie entspannt in den Abend gleiten. Das Raw-Food im Vikasa Yoga Resort ist besonders zu empfehlen, ansonsten kommen auch Veganer voll auf ihren Genuss. Täglich bietet das Vikasa Yoga Resort auch für Nicht-Gäste mehrere Yoga-Kurse an.
Seatran Ferry 6. Anreise nach Koh Samui mit der Seatran Fähre
Der günstigste Weg vom Festland nach Koh Samui zu gelangen ist eine Fahrt mit der Seatran Fähre vom Flughafen Surat Thani. Für umgerechnet 3,50 Euro darf man sich zwei Stunden den Wind durch die Haare wehen lassen und bekommt ein Gefühl von Freiheit. Nichts für Sicherheitsfanatiker! Die Fähren sind weit über 40 Jahre alt und Rettungsboote sind nur sporadisch an Bord. Als Snack werden an Bord YumYum Suppen, Chips und Bier verkauft.
Smart Cooking Chiang Mai7. Smart Cooking Kochschule (Chiang Mai)
Das Highlight unserer Reise! Nachhaltig geprägt tischen wir unseren Freunden jetzt regelmäßig Thaifood auf – die Grundgeheimnisse durften wir in der Kochschule Smart Cooking erlernen. Buchbar sind Halb- und Ganztageskurse. Ein Besuch auf dem Markt ist obligatorisch und jeder Kursteilnehmer erhält ein Rezeptbuch zum Nachkochen. Nur die lustigen Schürzen mussten wir leider wieder abgeben.
Sundowner Thailand8. Sundowner
Hauptsache Blick auf das Meer und die Sonne. Die Sonnenuntergänge in Thailand sind legendär. Zeit, vor dem Abend noch einmal in Ruhe zu sich zu kommen. Danach beginnt das Abendleben auf Tempelfesten, Märkten und Partys. Beachclubs bieten jeden Abend zum Sundowner Chillout-Sounds und Happy Hour an.
Sammeltaxi Thailand9. Sammeltaxi
Für nur wenige Cent kann man Kilometerweit mit den offenen Sammeltaxis in Thailand durch die Städte cruisen. Auf jeder Fahrt waren wir die einzigen Europäer. Wer sich auf gebrochenem englisch auf holprigen Straßen einmal mit Einheimischen „unterhalten“ möchte für den sind die Sammeltaxis ein Muss!
Sunday Walking Street (Chiang Mai)10. Chiang Mai Walking Street
Jeden Sonntag ab 17:00 Uhr findet im Zentrum von Chiang Mai die Chiang Mai Walking Street statt. Ein Markt, wo von Alt bis Jung wirklich jeder auf den Beinen ist. Vergesst MBK Center, Jatujak Markt und Co., auf der Chiang Mai Walking Street in Chiang Mai bieten Einheimische für kleines Geld Kunsthandwerk und köstliche Speisen preis. Wir empfehlen den Food-Corner im Tempel. Aber Achtung, die Auswahl an Speisen ist riesig.

Mit freundlicher Unterstützung von Expedia.de

Vielen Dank an Gina Tricot für die Reisegaderobe!
Dieser Artikel nimmt Teil an der Blogparade „Meine spannenendste Reise“ bei Travel on Toast.

Comments
One Response to “frankfurtfashions Top 10 Thailand”
  1. Katrin sagt:

    Super dass ich durch stöbern auf deine Top 10 gestossen bin. Beim nächsten BKK/ Thailand Urlaub muss ich dann mal in China Town essen gehn. Bisher sind wir da nur einmal umhergewandert und haben uns in irgendwelchen üblen Gassen verlaufen😉
    Ko Samui hab ich nur als Durchreise genutzt und bisher gemieden…relativ untouristisch ist die kleine Insel „Ko Yao Noi“ hier waren wir bei unserem letzten Thailand Urlaub (waren aber nur 3 Wochen) viel zu kurz😦

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: