Unterwegs mit DELSEY

Während in Frankfurt bereits der erste Schnee gefallen ist dürfen wir uns auf eine Woche Sonne und Wärme in Istanbul freuen. Blaue Moschee, der große Basar, Hamam und ein wunderschönes 5-Sterne Hotel mit Rooftop-Pool warten bereits auf uns. Das wird dann auch in diesem Jahr unsere letzte größere Reise sein. Eifrige frankfurtfashion-Leser haben unsere Reiseteaser schon mitbekommen und bis Ende des Jahres veröffentlichen wir unsere schönsten Reiseerlebnisse in unserer „TRAVEL“ Kategorie.
Mittlerweile sind wir also schon fast „Packprofis“ und ich begnüge mich bereits zum Dritten Mal mit der Bordtrolley-Lösung, der uns Dank unseres Sponsors DELSEY bereits in Berlin, Paris, Finnland und Estland begleitet hat. Ja, tatsächlich, ich verreise auch für eine Woche nur mit einem Bordtrolley von Delsey. Das hat den Vorteil automatisch überflüssigen Balast in Frankfurt zu lassen und jeden Kauf von Reisesouvenirs gründlich zu überdenken. Denn, sind wir mal ehrlich, benötigt man wirklich 4 verschiedene paar Schuhe auf einer 5-tägigen Städtereise? Kosmetik in Originalgröße? 10 verschiedene Outfits? Meine Standard-Reisegarderobe besteht meist aus einem schwarzen Kleid als absolutes Basic. Je nach Jahreszeit gesellen sich dazu jeweils Pullover, Jeansjacke, Mantel oder Strumpfhosen. Auch bei den Schuhen beschränke ich mich auf ein paar Sneaker und Sandalen.

Besonders bei Reisen mit der Billigfluglinie Ryanair lohnt sich die Investition in einen Bordtrolley – mit 50 Euro pro Person, pro Koffer haben wir uns auf unserer Finnland-Estland Reise auf jeweils einen Bordtrolley mit max. 15 Kilo Gewicht beschränkt. Das klappt, wenn der Koffer an sich schon relativ leicht ist wie mein Delsey Helium mit nur 2,3 Kilo Gewicht. Die Abmessungen sind genau auf die Bordgepäckrichtlinien der Fluggesellschaften ausgelegt, wir hatten bisher keinerlei Probleme (auch nicht bei Ryanair) den pinken Koffer einfach mit an Bord zu nehmen. Spart die Zeit des Wartens am Gepäckband und vor allem die Angst, dass der Koffer nicht am Zielort ankommt.
Jetzt wird aber erst einmal für Istanbul gepackt, auch wenn es mir schwer fällt sich bei Minustemperaturen auf sommerliche Kleidung einzustellen. Tipps für Istanbul werden übrigens sehr gerne angenommen!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: