The Bike Book – für Fahrradliebhaber und Liebhaber von Fahrrad Bildbändern


Sicherlich, es ist ein Klischee, aber, wer etwas ländlicher lebt und im Jugend- bzw. Heranwachsendem Alter ist, für den sind Autos das Wichtigste. Ferner Fortbewegungsmittel, vor allem aber Identifikationsgegenstand. Tieferlegen, breite Reifen und ein verchromter Auspuff sind Statussymbol und der Weg, den Mädchen im Ort zu imponieren. Da wird sich am Abend an der örtlichen „Tanke“ getroffen und der nächtliche Discothekenbesuch geplant. Fast schon Parallelen kann man zu Stadtbewohnern ziehen. Hier ist Identifikations- und Statussymbol mittlerweile das Fahrrad. Vor einschlägigen Szenetreffs zieren Fixed Gear Bikes die Straße, an etwas alternativeren Orten geben die Hollandräder ein schönes Bild ab. Vor Banken darf man sich über EBikes freuen und stylische Mädchen fahren in den Großstädten Retrobikes (der weibliche Part von frankfurtfashion.net übrigens auch. Ein lilanes Peuget Fahrrad mit Schnelllaufrädern, Baujahr Mitte der Achziger Jahre).

© The Bike Book – Lifestyle. Passion. Design. DCM Chopper Skurus, Deginder Cycle, published by teNeues, http://www.teneues.com. Photo © David Burghardt

Nun ist Fahrradfahren also eine Lebenseinstellung und die Auswahl an Fahrrädern schier endlos. Einen wunderbaren Überblick über die verschiedenen Kategorien und Designs findet man im Bilderband „The Bike Book“, erschienen im teNeues Verlag. Auf über 200 Seiten schlägt das Herz jedes Fahrradliebhabers in drei Sprachen höher. Faszinierend ist die Kombination über interessantes Hintergrundwissen, gepaart mit Lifestylefotografien auf Doppelseiten, die den jeweiligen Spirit der Bikekategorie dem Leser näher bringen. Vorgestellt werden einzelne, aussergewöhnliche Modelle, mit Detailaufnahmen und Informationen zu Gewicht, Hersteller, Bremsen, Reifen, Herstellungsjahr.

© The Bike Book – Lifestyle. Passion. Design. Bookbike, Byografia, published by teNeues, http://www.teneues.com. Photo © Alessandro Gerini/courtesy BYografia

The Bike Book widmet ein ganzes Kapitel dem EBike. Vorgestellt werden die aktuellsten Entwürfe unter anderem aus dem Jahr 2012. Modelle, die man so schnell nicht auf der Straße findet, wie das Klapp-EBike, welches zusammengefaltet wie ein Schweizer Taschenmesser aussieht.

© The Bike Book – Lifestyle. Passion. Design. published by teNeues, http://www.teneues.com.
Photo © (www.alexmoulton.com) by http://www.alexanderkoch.com

Und da das Fahrrad ansich nicht genug ist für den Liebhaber aussergewöhnlicher Bikes, lässt das „The Bike Book“ die Herzen der Fahrrad Fans bei den nicht ganz alltäglichen Accessoires höher schlagen. Angefangen über intelligente Lösungen zur Fahrradaufbewahrung in der Wohnung, bis zu Fahrradhelmen- und Taschen.

Wer nun ein wenig neugierig ist, dem der Fahrrad Bilderband „The Bike Book“ aus dem Hause teNeues ans Herz zu legen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: